Kitchari

Ein Kitchari ist das Basisgericht der ayurvedischen Küche und wird oft als das indische „Essen für die Seele’’ beschrieben. Es ist ein Gericht aus Basmatireis und Mungbohnen. Es enthält vollwertige
Kohlenhydrate, Eiweiße und Fette und eignet sich gut zur Entlastung des Verdauungsapparates. Es
unterstützt Körper und Stoffwechsel bei der natürlichen Entgiftung, reinigt die Leber und unser Blut.

Eine Kitchari Mahlzeit oder Kur eignet sich sehr gut nach einer Krankheit, bei Überarbeitung oder beim Wechsel der Jahreszeiten. Man versorgt den Körper mit Nährstoffen und allen notwendigen Eiweißen, die den Bluzuckerspiegel stabilisieren. So kann der Körper während der Kur ganz entspannt Gifte ausleiten und Fett verbrennen. Kitchari wirkt ausgleichend auf alle drei ayurvedischen Dosha-Typen (Vata, Pitta und Kapha).

Kitchari
Rezept drucken
Portionen
2
Portionen
2
Kitchari
Rezept drucken
Portionen
2
Portionen
2
Zutaten
Portionen:
Anleitungen
  1. Dal und Reis sorgfältig und mindestens zweimal unter fließendem Wasser waschen. Mit Kurkuma im gesalzenen Wasser bei kleiner Hitze etwa 20 Minuten sanft köcheln lassen.
  2. Währenddessen Gemüse in kleine Stücke schneiden und zur Reis-Dal-Mischung geben. Weitere 10 Minuten köcheln lassen.
  3. Ghee in einer separaten Pfanne erhitzen, Senfsamen zufügen und diese erhitzen, bis sie zu springen beginnen. Kreuzkümmel und gehackten Ingwer hinzugeben. Anschließend Korianderpulver und Asafoetida hinzufügen und kurz anrösten.
  4. Gewürzmischung in die gekochte Dal-, Reis- und Gemüsemischung geben und gut umrühren. Mit Salz abschmecken und mit frischen Korianderblättern garnieren.
Dieses Rezept teilen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.